Umgebung

Mas Bernadis liegt am rand des naturparks “Parc National des Cevennes”. Ein wildes Land, mit vieler wild aufgewachsener Tiere. Die Cevennen sind ein teil der Region die “Gard”, eine Region die sich streckt bis zum Mittelmeer. In dieser gebiet kan Jeder finden was er magst: Berge, Küste, Städte und dorfen mit eine langjährige geschichte.

 

Die Cevennen

Ein Paradies für Wanderer, Radfahrer oder liebhaber von Natur und Ruhe. Höhepunkten der Cevennen sind Mont Lozere und Mont Aigoual, wo es im Sommer ruhig 15 grad kälter ist als im Tal. Bergweiden und eines malerisches, zwischen die Berge liegendes, dorf wie Pont de Montvert geben das abwechslungsreiches Charakter der Cevennen an. Mont Aigoual, mit 1567 meter, der höchste Berg der Cevennen und bietet platz an einem metereologisches Station. Nahbei Mas Bernadis (etwa 40 kilometer) liegt der Col du pre de la Dame, ein Berg von fast 1500 meter. Im Sommer ist diese Berg ein richtigers Paradies für Wanderer und Radfaher der ein bischen Hohenunetrschied gerne haben. Wenn man als Belohnung ein fabelhafes Panorama hat, ist die anstrengung schnell vergessen.

Die Gard

Ein Region mit einem enormen Verschiedenheit. Von Mont Aigoual das höchste punkt der Cevennen, hindurch den berühmten Pont du Gard, bis zum sand des Mittelmeeres: eins Sammlung einzigartigen stellen, Grüne Wälder, Wilde trockengebiete und eine natürlichen Küste. Ein abwechslungsreiches landschaft, wo man viel sehen und tun kann. Da man 300 Sonnentagen zahlen kan in einem jahr, wird das wetter nicht schnell Ihre Pläne vergiften.Dieses gebiet bietet eine verscheidenheid Produkte der Region: von der überbekannten Wein bis zum die “Riz de Camargue”. Dazu ist es ein gebiet mit örtliche feste (Fetes Votive) rund ums Pferd und Stier. Tiere die man auch direkt verbindet mit der Camargue.

Sehenswürdigkeiten

Genügend um jeden Tag etwas anderes zu sehen. Die Römer liebten dieses Gebiet schon, jedenfalls haben Sie viele schöne Sache hinterlassen. Die Pont du Gard (prominent plaziert auf der World Heritage liste von Unesco) und die Arena von Nimes sind zwei gute beispiele. Die Höhle von Cocaliere, die gemütliche lokale Märkte wo lokale “producteurs” Ihre Ware direkt verkaufen machen die planung eines Ausflugs recht einfach. Selbstverständlich sind die Schlösse von Brésis, Aujac en Portes, die wo unsere Gites Ihre Name an verdanken, ein Besuch wert. In kleine Dörfe wie Banne, Lussan, Rochegude oder Naves findet man noch Orte wo die Zeit stillgestanden hat. Suchen Sie etwas mehr Leben dann sind Städte wie Avignon, Montpellier und Nîmes, wo eine wahre mediterrane Atmosphäre hängt nicht weit weg.

Schauen Sie was die Umgebung zu bieten hat

Schauen Sie was Sie tun können

Fahrradroutes

Länge von 30 bis 130 km
Entdecke mehr

Wanderroutes

Grosse Auswahl
Entdecke mehr

Ausflüge

Für Jung und Älter
Entdecke mehr

Lust & Appetit in einer schöner Urlaub,

in der Stille der Natur, die man noch immer in Südfrankreich findet ?

Kontakt